Wandern - saupsdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tourismus
Wandertips
Rings um Saupsdorf gibt es zahlreiche wunderschöne Wanderwege, die sich zu vielen Touren kombinieren lassen.
Einige Wanderwege wollen wir Ihnen hier in den 3 verschienenden Routen vorstellen und somit einige Wandervorschläge unterbreiten.
Der Malerweg
Der Malerweg in der Sächsischen Schweiz wurde 2007 zum schönsten Wanderweg und zum zweitbeliebtesten deutschen Wanderweg gewählt.
Er führt Sie in mehreren Tagesetappen auf die Spuren so berühmter Maler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter.


Empfehlung - Route 1
Dr. Alfred-Meiche-Weg
Wanderung - Prof.-Dr.-Alfred-Meiche-Weg
Leichte Wanderung
Länge: 11 km - Dauer: ca. 3 h

Mit dem Bus von Saupsdorf mit der Linie 268 nach Sebnitz - über Schillerstraße und Schandauer Straße zum Markt - vorbei an Rathhaus und Kirche zum Gymnasium - rechts vom Gynasium über die Bergstraße zum Meiche-Weg - dem Weg mit der blauen Markierung folgen über Hertigswalde und dem Wachberg bis zum Weifberg - hier lohnt sich die Besteigung des Weifbergturmes, bevor man nach Hinterhermsdorf läuft - mit dem Bus der Linie 268 kommt man zurück nach Saupsdorf.
Empfehlung - Route 2
Panoramaweg
Leichte Wanderung mit vielen Aussichten
Länge: 20 km - Dauer: ca. 6 h
Startpunkt ist der Parkplatz in Saupsdorf – der roten Wegmarkierung folgend gelangt man auf den 496 m hohen Wachberg und man wird mit einer Aussicht auf Saupsdorf und die Hintere Sächsische Schweiz belohnt – von hier den Prof.-Dr.-Alfred-Meiche-Weg (blaue Markierung) Richtung Sebnitz – nach 900 m kann man noch einen kurzen Abstecher zur Aussicht am Puttrichberg machen – am Waldhaus verläßt man den Meicheweg und biegt nach links auf die Hohe Straße ein – nach 3 km führt die rote Wegmarkierung nach Lichtenhain, aus dem Wald kommend ist die Aussicht dann noch viel beeindruckender – ab Lichtenhain folgt man der Markierung gelber Punkt über Mittelndorf und Altendorf ins Kiefricht – zwischen Lichtenhain und Mittelndorf ist man besonders nah am Affensteinmassiv, welches die Aussicht dominiert – von Mittelndorf nach Altendorf sind dann die Schrammsteine und der Falkenstein dominant – vom Parkplatz Kiefricht geht es hinab ins Kirnitzschtal – ab der Haltestelle Pflanzengarten mit dem Bus der Linie 241 zur Haltestelle Kirnitzschtal-Räumichtmühle in Saupsdorf – und der Linie 268 zurück ins Dorfzentrum (Haltestelle Am Wachberg) – von hier sind es noch 5 min zu Fuß bis zum Startpunkt der Wanderung am Parkplatz

Alternativ: Haltestelle Kirnitzschtal-Sturmbauers Eck und der grünen Markierung folgen zurück zum Parkplatz in Saupsdorf

Empfehlung - Route 3
Flößersteig
Wanderung - Flößersteig
Mittelschwere Wanderung bis auf einige wenige Stellen. Es geht über Wurzeln und Steine, deshalb ist festes Schuhwerk zu empfehlen.

Länge: 20 km - Dauer: ca. 5 h

Mit dem Bus von Saupsdorf mit der Linie 268 nach Sebnitz und weiter mit der Linie 261 nach Bad Schandau. Oder die Straße ins Vordere Räumicht laufen und mit dem Bus der Linie 241 nach Bad Schandau fahren. – den Flößersteig mit der Markierung grüner Schrägstrich die Kirnitzsch aufwärts über Brücke, Ostrauer Mühle, Beuthenfall – ein Stück die Straße aufwärts bis Lichtenhainer Wasserfall – von hier erneut auf den Flößersteig entlang bis Neumannmühle – ein kurzes Stück entlang der Straße bis zur Buschmühle – den Wanderweg mit der Markierung roter waagerechter Strich nach links über Kleinsteinhöhle, Kleinstein (378 m, AP) bis Saupsdorf
© Saupsdorf * Staatlich Anerkannter Erholungsort *
seit 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü